Über 110 Jahre Handwerkstradition

Auch nach dem zweiten Weltkrieg lief der Wiederaufbau trotz schwieriger Bedingungen der Nachkriegszeit – es fehlte an Geld, Material und guten Farben – erfolgreich wieder an.

Und während Gottfried und Hubert Wingen nach Teilung der Firma jeweils den eigenen Meisterbetrieb leiteten, lernte auch Huberts Sohn Werner das Handwerk von der Pike auf. Sowohl im elterlichen Unternehmen und auch als Geselle bei anderen Malermeistern. Seine Meisterprüfung legte er 1970 ab und übernahm schon in jungen Jahren, im Alter von 24, gemeinsam mit seiner Frau Ursula 1972 die Firmenleitung von seinem Vater Hubert.

Großes Leistungsspektrum bietet mehr als nur Malerarbeiten

Werner und Ursula Wingen bauten das Unternehmen weiter aus. Nicht nur Werkstatt und Materiallager wurden vergrößert – das Leistungsspektrum ebenfalls. So waren sie beispielsweise die ersten in Düsseldorf, die für ihre Kunden Wärmedämmung durchführten.

Weitere Qualifizierungen folgten: Das fachliche Know-how von Werner Wingen und seiner Mannschaft – über die üblichen Malerarbeiten mit Renovieren und Neugestalten von Oberflächen hinaus – umfasst die Gebiete Beton- und Fassadensanierung, fachgerechte Schimmelbeseitigung, Stuckateursarbeiten, Fliesen-, Platten- und Mosaikverlegung sowie Trockenausbau.

Neue Arbeitstechniken, moderne Materialien und kreative Trends stehen auch heute noch auf dem Weiterbildungsprogramm von Werner Wingen und seinen Mitarbeitern. Mit vier bis fünf Schulungen im Jahr halten sie sich auf dem Laufenden.

Menü